Bad Ischl Schneeschuhwandern Wandern

Schneestapfen rund um das Feuerkögerl

Blick auf den Dachsteingletscher vom Feuerkögerlrundweg

Nein, es ist nicht der Feuerkogel in Ebensee, sondern das Feuerkögerl auf der Katrin und man braucht keine mühsame Bergbesteigung fürchten. Ins Schwitzen kommt man aber trotzdem und die Aussicht ist fein. Wer bequem mit der Katrinseilbahn auf den Hausberg der Ischler fährt (eine Jahreskarteum € 99,- lohnt sich schnell!) und im Winterwunderland etwas gehen möchte, kann den Feuerkögerlrundweg beschreiten. Aber Achtung: Stecken sind zu empfehlen, vor allem weil es steil rauf und auch wieder runter geht. Auch wenn nur 130 Höhenmeter zur Spitze und wieder retour führen. Der Weg lohnt sich allemal.

Direkt bei der Katrinalm bin ich hier am 1. und 2. Jänner ins neue Jahr gewandert, während mein Mann die Skitour auf die Katrin genoss. Hier wie da ein Highlight, am Feuerkögerlrundweg gekrönt vom Stopover auf der Aussichtsplattform, die traumhafte Blicke auf den Hallstättersee bis zum Traunsee freigibt und von vielen Waldaus- und Bergumsichten auf den Dachsteingletscher. Eine gute Stunde muss man für die 1,6 Kilometer einplanen. Und dann noch die Zeit, die es braucht, eine Fleischstrudelsuppe und einen Kaiserschmarrn auf der Katrinalm zu genießen. Die Portionen sind riesig, für den Schmarrn am besten Essgemeinschaften bilden!

Kaiserschmarrn auf der KatrinalmRundweg am Feuerkögerl auf der Katrin

You Might Also Like