Bad Ischl Freiluftgehege Glücksplätze

Schneestapfen rund um das Feuerkögerl

Blick auf den Dachsteingletscher vom Feuerkögerlrundweg

Nein, es ist nicht der Feuerkogel in Ebensee, sondern das Feuerkögerl auf der Katrin und man braucht keine mühsame Bergbesteigung fürchten. Ins Schwitzen kommt man aber trotzdem und die Aussicht ist fein. Wer bequem mit der Katrinseilbahn auf den Hausberg der Ischler fährt (eine Jahreskarteum € 99,- lohnt sich schnell!) und im Winterwunderland etwas gehen möchte, kann den Feuerkögerlrundweg beschreiten. Aber Achtung: Stecken sind zu empfehlen, vor allem weil es steil rauf und auch wieder runter geht. Auch wenn nur 130 Höhenmeter zur Spitze und wieder retour führen. Der Weg lohnt sich allemal.

Direkt bei der Katrinalm bin ich hier am 1. und 2. Jänner ins neue Jahr gewandert, während mein Mann die Skitour auf die Katrin genoss. Hier wie da ein Highlight, am Feuerkögerlrundweg gekrönt vom Stopover auf der Aussichtsplattform, die traumhafte Blicke auf den Hallstättersee bis zum Traunsee freigibt und von vielen Waldaus- und Bergumsichten auf den Dachsteingletscher. Eine gute Stunde muss man für die 1,6 Kilometer einplanen. Und dann noch die Zeit, die es braucht, eine Fleischstrudelsuppe und einen Kaiserschmarrn auf der Katrinalm zu genießen. Die Portionen sind riesig, für den Schmarrn am besten Essgemeinschaften bilden!

Kaiserschmarrn auf der KatrinalmRundweg am Feuerkögerl auf der Katrin

890 Gstanzln
Allgemein Anno & dazumal Brauchtum Bücher

890 Gstanzln – von Hans Peter Falkner

Zu Beginn meiner journalistischen Karriere – damals als freie Kulturmitarbeiterin des Vöcklabrucker Wochenspiegels – begegnete ich dem blutjungen Duo Attwenger zum ersten Mal im zum Bersten vollen Kultursaal von Timelkam. Was für ein Abend!!! Eine Grenzerfahrung, aufwühlend, bewegend, mitreißend.…

Österreichs heimliche Hauptstädte
Anno & dazumal Bad Ischl Bücher

Als Roland Girtler Markus Habsburg traf

Es sind die kleinen Geschichten des Lebens, die manchmal mehr aussagen, als ganze Studien der Kulturgeschichte. Man muss sie nur erzählen können. Und erleben! Anno 1994 war der Wissenschaftsjournalist Martin Haidinger zur Kur in Bad Ischl und quartierte sich…

Pfahlbau Sehenswürdig

UNESCO Welterbe in Österreich

Die Aufnahme in die UNESCO-Welterbeliste ist eine Auszeichnung von Qualität. Ein Gütesiegel, das einerseits Imagewert und einen daraus resultierenden Besucherstrom verspricht, das andererseits aber auch verpflichtet, diese Stätten durch entsprechende Vorkehrungen zu schützen und zu bewahren.  Seit 1972 verfolgt…

Joyce Recollections of the Salzkammergut
Bücher Köpfe & Tröpfe

Als ich entdeckte, dass J. Joyce nicht James Joyce war

Manchmal findet man beim Lesen nebenbei Hinweise von unschätzbarem Wert. Manchmal entpuppen sie sich auch als Kuckucksei, wie jener Buchverweis to Joyces „Recollections of the Salzkammergut, Ischl, Bad Gastein“, den ich unlängst beim Recherchieren fand. „Was für ein Geschenk“…

Der Hof in Windhag
Bücher Fundstücke Wolfgangsee

Der Hof in Windhag

Der Ernsthof in Windhag, einem Ortsteil von St. Wolfgang, werde ich bei einer der nächsten Radtouren im Frühjahr ganz bestimmt ins Auge fassen, lässt mich das karge Hofleben der Laimers doch nicht mehr los. Vielleicht auch deshalb, weil mir…

Fensterln im Salzkammergut
Allgemein Anno & dazumal Bücher

Wenn der gemeine Kammergütler fensterln geht

Über die Charakteristik des gemeinen Kammergütlers und insbesondere das Fensterln schrieb der kaiserlich-königliche Forstbeamte Johann Steiner zu Mondsee anno 1820 wie folgt: „Das eingerissene Sittenverderbnis unter dem jungen, männlichen und weiblichen Landvolk, die sogar schon bis in diese friedlichen…

Im Salzkammergut "mal richtig Ferien machen"
Bücher Fundstücke

Mal richtig Ferien machen

In den 1960iger Jahren gab die Pharm.-Med. Abteilung der Farbwerke Hoechst 18 Bände als „Anregungen von Individualisten für den Urlaub des Arztes“ unter dem Titel „Mal richtig Ferien machen“ heraus, ein Kundenbindungsinstrument würde man heute sagen. Band 15 habe…