Glücksplätze Sommerfrische

Daheimbleiben ist in: ab ins Salzkammergut!

Grundlsee

Erfreuliche Statistik: das Salzkammergut liegt im Trend. Und ist damit auch Nutznießer eines Wortes, das uns fast täglich um die Ohren weht: der Klimawandel! Im Guten, wie im Schlechten. Erst gestern las ich in einer spanischen Tageszeitung von den rückläufigen Touristenzahlen dieses Sommers. Das Wetter sei in Deutschland und Österreich so heiß gewesen, dass eine längere Reise nach Spanien gar nicht notwendig gewesen wäre. Von den Sicherheitsbedenken einmal ganz abgesehen.

Daheimbleiben ist wieder in, Urlauben im Salzkammergut – betrachtet man die heute veröffentlichten Zahlen – voll im Trend. Im Vergleich zu den Monaten Mai bis August des Vorjahres kann von einem sensationellen Nächtigungsplus von 6,23% gesprochen werden. Damit toppt das Salzkammergut auch den Österreich-Schnitt, der mit 2,2% Wachstum in den Vergleichsmonaten liegt.

In absoluten Zahlen: von Mai bis Ende August 2018 gab es im Salzkammergut 2.931.591 Nächtigungen. Großartig. Das entspricht absolut meiner Wahrnehmung. Viele Tourismuseinrichtungen, die nicht gerade im Kern liegen, wurden geradezu davon überrascht.

Bei Recherchen in Attersee am Landungssteg Mitte September konnte ich selbst feststellen, dass immer wieder Touristen auf ein Schiff warteten, das im Herbstfahrplan gar nicht mehr fährt. Leider war davon beim ebenfalls in der Winterpause befindlichen Ticketschalter der Attersee Schifffahrt nichts zu lesen und der Fahrplan noch nicht ausgetauscht. Die freundliche Dame am Kiosk daneben, bei der ich einen Kaffee trank, erzählte mir, sie sei hier DAS Auskunftsbüro überhaupt. Also ging ich zur Tourismusinfo um weitere Informationen einzuholen, die war ebenfalls versperrt.

Die aktuellen Zahlen entnehme ich der heutigen Presseaussendung des Salzkammergut Tourismus-Büros, die mich – sehr willkommen – in Spanien erreicht. Bad Ischl – Andalusien geht mailtechnisch in Sekundenschnelle. Hier sitze ich in der Ruhe der andalusischen Küste mit Blick aufs Meer und schreibe an einem Reiseführer für heimatliche Gefielde. Immerhin haben mir meine spanischen Nachbarn gestern bestätigt: ihre erste Auslandsreise wird sie nächstes Jahr nach Österreich führen. Ins Salzkammergut, keine Frage!

 

 

 

 

Erich und Alfred Weidinger
Bücher Prominente Köpfe

Gustav Klimt und die Brüder Weidinger

Es ist ja kein Geheimnis, dass der Buchhändler meines Vertrauens Erich Weidinger auch Bücher schreibt. Auf Sagen hat er sich spezialisiert und reist bei der Recherche von Bundesland zu Bundesland. Dazwischen liest er in Schulen, begleitet mit seinem Büchertisch…

Marie Theres Arnbom
Attersee Bücher Glücksplätze

Die Villen vom Attersee

Erich Weidinger, Buchhändler in Seewalchen, ist glücklich. „Die Villen vom Attersee“ – viele vor seiner Haustüre – waren der Sommerhit des Jahres und gingen wie warme Semmeln über die Buchhandlungstheke. Vor allem aber darf sich Marie-Theres Arnbom freuen. Nach…

Klostergarten Gut Aich
Prominente Köpfe Salz Wolfgangsee

Heilsame Orte: 25 Jahre Gut Aich

Ich habe eine gewisse Passion für Salz in verschiedensten Formen. Momentan experimentiere ich mit einer Kräutersalz-Mischung aus Schafgarbe, Girsch, Koriander und natürlich Salzkammergut-Salz. Die Vorlage dafür war das Sanguiniker-Salz der Marienschwestern in Bad Kreuzen, die leider nun zu Ende…

Überlandpartie - Kabarett auf Sommerfrische
Bücher Sommerfrische

Überland Partie! Kabarett auf Sommerfrische

Sommerfrische war gut, aber in ihrer Länge auch ein bisschen langweilig. Wären da nicht Operette und Kabarett gewesen. Was für die einen Unterhaltung war, war für die Künstler in ihren Engagementpausen wichtiges Zubrot und Gelegenheit, sich das Jahressalär etwas…

Almtal Glücksplätze Wandern

Hide away: ab ins Almtal!

Es muss schon was Besonderes sein, wenn man in einem neuen Buch zu den „20 besten Reisezielen – Traumhafte Geheimtipps – (noch) unentdeckte Hideaways“ aus der ganzen Welt aufgenommen wird. Der Schwerpunkt des Buches liegt auf Europa und mitten…

Zeit-los in Bewegung
Ausseerland Bücher Handwerk

Zeit-los in Bewegung. Im Ausseerland.

Dieses Buch ist Ehrfurcht einflößend. Es ist gewichtig und zentral, ein Mittelpunkt im Raum. Fast baut man eine persönlich-intime Beziehung dazu auf. Und beobachtet andere, die zu Besuch kommen und es nicht lassen können. Ein Buch, das gestreichelt werden…