Attersee Bücher Prominente Köpfe

Friederike Beer-Monti

Die Böhlau-Insel in Litzlberg

Oft liegen die Dinge einfach näher, als sie scheinen, machnmal so frappant, dass einem kurz der Atem stockt. So ging es mir mit Margret Greiners neuem Buch „Ich will unsterblich werden!“, eine Romanbiografie über Friederike Beer-Monti und ihre Maler.

Das Verlagsbüro schickte mir dieses Buch mit dem netten Vermerk „Wir glauben, dass es Sie interessieren könnte.“ Gut dachte ich, Margret Greiners Bücher verursachen mir immer einen Leserausch, aber wie wird sich hier der Haken zum Salzkammergut schlagen lassen? Also schlug ich es auf und blickte ausgerechnet auf eine Foto von Gustav Klimt mit einer Frau an seiner Seite in Weißenbach am Attersee. Das Bild kannte ich, wer die Frau sei hatte ich mich schon früher gefragt. Also googelte ich Friederike Beer-Monti und – tataa – der Augenblick des Atemstockens: sie war die Geliebte Hans Böhlers. Dazu muss kurz gesagt werden, dass ich in meinem Büro mit Blick auf den schönen Attersee sitze und dabei auch auf die „Böhler-Insel“ mit dem Schloss Litzlberg schaue. In dem Moment tat sich für mich eine ganzes Universum an Geschichten auf. Hans und Friederike verbrachten den Sommer 1916 hier, eigentlich wandle ich permanent auf ihren Spuren.

Margret Greiner zeichnet in ihrer neuen Romanbiografie das Bild einer interessanten Frau des 20. Jahrhunderts. Beer-Monti war unkonventionelles Model der Wiener Werkstätte, viele Jahre Böhler-Geliebte, kurz mit dem italienischen U-Boot Kapitän Emanuele Monti verheiratet und leitete ab 1936 in Manhatten the „Artist‘ Gallery“. Das gab ihr auch die Möglichkeit vielen Künstlern bei der Emigration nach Amerika zu helfen. 1962 beendete sie ihre Galerietätigkeit, zog acht Jahre später in die Nähe ihrer Nichte nach Hawaii und wählte dort 1980 den Freitod. Fasziniert folgte ich ihr Seite für Seite um die Welt.

Wie bei den Büchern „Auf Freiheit zugeschritten“ über Emilie Flöge und  Margaret Stonborough-Wittgenstein. Eine Grand Dame der Wiener Moderne, ist es Greiner ein weiteres Mal gelungen, die bewegende Geschichte einer beinahe vergessenen Persönlichkeit zu erzählen, deren Leben auch für heute noch Gültigkeit hat.

Margret Greiner: "Ich will unsterblich werden!"

Buchtipp: Margret Greiner: „Ich will unsterblich werden!“ Friederike Beer-Monti und ihre Maler. Kremayr Scheriau Verlag, 304 Seiten, € 24,00

 

 

 

 

Bewegt, verschlungen, spanischer Sand zwischen den Seiten

Der Ludovika Stollen in Perneck
Bad Ischl Brauchtum Glücksplätze Salz

Via Salis in Perneck

Bei der Hochzeit einer Freundin in Italien habe ich zwei Ischler aus Perneck kennengelernt. Volksmusiker im besten Sinne, Handschlagqualität. Mit einer tüchtigen Portion Humor ausgestattet und mit dem Herz am richtigen Fleck. Deshalb trieb es mich auch im vergangenen…

Andrea Grill Autorin
Bad Ischl Bücher

Cherubino

„Nun aber bleiben diese drei: Glaube, Hoffnung, Liebe. Die größte aber unter ihnen ist die Liebe.“ Jeder Roman, heißt es, trägt irgendwo autobiografische Züge. Bei Andrea Grill ist es ein Satz aus der Kirche ihrer Kindheit in Bad Ischl.…

Aktiv Berge Bücher

Bergwelten: die schönsten Hütten

Geschichten, Gesichter, Gebäude: von 50 Almhütten erzählt das Buch „Unsere schönsten Hütten – 50 Porträts aus dem Alpenraum“ und ist ein herrlicher Vorgeschmack auf einen verheißungsvollen Herbst im alpinen Gelände. Das führt natürlich weit über das Salzkammergut hinaus, ist…

Aktiv Bücher Wandern

Pilgerwege in Österreich

Wandern ist voll im Trend, je weiter umso besser. Selbst hartnäckige Gehverweigerer trifft man in einschlägigen Abteilungen von Sportgeschäften beim Probieren von Wanderschuhen. Eine eigene Dimension unter den Wanderwegen sind die Pilgerwege, die auf den Spuren großer Heiliger gehen…

Die Traun - ein Fluss wie kein anderer
Bücher

Lesenswert: Die Traun

An einem sehr heißen Sommertag im letzten Jahr strandeten wir mit dem Rad in Bad Goisern an der Traun. Ein wunderschöner Badeplatz, beinahe im Ortszentrum. Gepflegt, mit Tischen ausgestattet. Trotz brütender Hitze menschenleer. Als wir endlich im Wasser waren…

MTB-Touren im Salzkammergut
Aktiv Bücher Mountainbike/E-Bike

Auf die Sättel!

Ich geb’s zu, ganz ohne Radltour sind die Sommerwochenenden nicht ganz das, was das Herz begehrt. Eine frühmorgendliche Ausfahrt zum Vogelgezwitscher auf eine luftige Höhe gibt mir Berge. Danach gehts in den kühlenden See. Leider bin ich derzeit aufgrund…

Gustav Klimts „Litzlberger Keller“
Attersee Prominente Köpfe Sommerfrische

Litzlberger Keller

Nun ist es also zurückgekehrt, ganze drei Wochen lang. Gustav Klimts Bildnis vom „Litzlberger Keller“. Bis 14. Juli, des Meisters Geburtstag, ist es im Klimt-Museum in Schörfling zu sehen. Und verströmt dort auch etwas vom Flair jener Sommerfrische, die…