Ausseerland Bücher

BUCH: Mein Salzkammergut

„Schreibende Menschen sind anfällig für das Salzkammergut“ zitiert Autor Gerhard Ammerer Alfred Komarek im Vorwort zu dem soeben erschienen Bildband „Mein Salzkammergut“. Fotografen sind es auch. Denn Patricia Thurner, bekennende Salzkammergut-Liebhaberin, hat nun schon das dritte Buch vorgelegt und sich diesmal mit ihrer Kamera dem inneren und dem steirischen Salzkammergut verschrieben. Es sind nicht die spektakulären Motive oder faszinierenden Landschafts-Perspektiven, um die es ihr geht. Es sind die stillen Momente, die man dann erlebt, wenn man eins ist mit sich und der Welt und angekommen in einer Landschaft, in der die Seele baumeln darf.

Und es sind auch nicht die prominenten Sommerfrischler, die sie porträtiert, sondern jene Einheimischen, die diese Region auf ihre ganz spezielle Art und Weise leben. Teilweise sind sie damit auch prominent geworden, wie die Schriftstellerin Barbara Frischmuth. Sie hat mit ihrem Roman „Verschüttete Milch“ heuer bereits ein schönes Stück Heimat zwischen zwei Buchdeckeln vorgelegt.

Den Historiker Gerhard Ammerer als Autor zu gewinnen, war eine hervorragende Wahl. Denn erst durch die Kombination der Fotos mit den fundiert-kompetenten Texten gelingt die Reise und wird zu einer echten Begegnung mit dem Salzkammergut. Die Menschen und ihre Berufe porträtiert er behutsam, die Gemeinden beschreibt er in ihrer historischen Entwicklung.

In seinem einleitenden Gesamtentwurf zum Salzkammergut schreibt er: „Es ist durchaus berechtigt, darauf hinzuweisen, dass die Landschaft ihre Unschuld durch die Geschichte eingebüßt hat, und Kritik daran zu üben, dass Bildbände über das Sazkammergut dazu beitragen mögen, die Klischees, die mit dieser Region verbunden sind, zu perpetuieren, aber: Hat die Landschaft nicht auch einen Eigenwert und ein Eigenleben? Kann Landschaft denn von der Betrachterin, dem Betrachter auch nur als schön empfunden werden und das Herz erfreuen?“ Die Antwort ist einfach: Ja, sie kann!

Buch-Tipp: Patricia Thurner. Gerhard Ammerer: Mein Salzkammergut. Landschaft. Menschen. Leben.“ Anton-Pustet-Verlag, 160 Seiten, € 29,00

Mein Salzkammergut.

Bücher Wandern

100 große Gipfelziele

„100 große Gipfelziele – Normalwege und alternative Routen“ heißt das neue Buch von Thomas Neuhold, Naturfreak, Journalist und Bergsteiger. In meiner Salzburger Zeit trafen wir uns immer wieder bei Pressekonferenzen. Nun stelle ich an seinen Tourenbeschreibungen in unterschiedlichen Medien…

Gewaltig schön: der Atterseeblick
Attersee Glücksplätze Wandern

Atterseeblick

Diese Tour war mein Geschenk aller mehr als 50 Touren, die ich um den Attersee im letzten Jahr gemacht habe. Ein Zufallsfund nach einem Tipp meiner Nichte, die damit vom Ferialjob nach Hause kam. „Atterseeblick?“ Nie gehört. Im Internet…

Meine Sommerfrische-Küche
Bücher Glücksplätze Sommerfrische

Meine Sommerfrische-Küche

Der Geschmack von Ferien: das waren Salz auf der Haut (vom Schwitzen), Twinny mit zersausten Haaren, Wurtsbrote, Sonnenöl, Hollersaft und manchmal auch (top secret und von den Eltern gut verborgen) ein „Dreh & Drink“. So spielte es sich in…

Marmorschlössel im Kaisergarten
Bad Ischl Glücksplätze Museum

Photomuseum in Bad Ischl

Es war das einstige Teehaus der Kaiserin und beherbergt nun das Photomuseum: Das Marmorschlössl im Bad Ischler Kaisergarten ist schon aufgrund seiner schönen Lage einen Besuch wert. Manchmal ist es richtig, die Hauptattraktion links liegen zu lassen und die…

Ausflugserlebnis Attersee
Attergau Attersee Bücher Glücksplätze

Attersee Reiseführer

Nun ist es also soweit: die Druckmaschinen sind angeworfen, die Bögen sortiert. Jetzt dauert das Prozedere nur mehr wenige Tage, bis am 7. Mai unser „Attersee Ausflugs-Erlebnis Kostbares • Sehenswertes • Wanderbares“ im Buchhandel liegt. Was noch zu sagen…

Entschleunigt geht es weiter
Attergau Attersee Kinder

Mit der Atterseebahn nach St. Georgen

Guten Gewohnheiten muss man unbedingt treu bleiben. Dazu gehört das morgendliche Walken auf Waldboden. Begleitet werde ich dabei abwechselnd von drei Damen aus der Nachbarschaft. Je nach Anforderungszeiten der unterschiedlichen Berufe schaffen wir es manchmal auch gleichzeitig. Vor allem,…

Altausseer See Umrundung
Ausseerland Bücher

Verschüttete Milch

Die Herangehensweise ist nicht neu, aber selten so gut gelungen. Barbara Frischmuths neuer Roman „Verschüttete Milch“ erzählt die Geschichte von Juli, aufgewachsen im Dorf im Gebirge in einer Zeit in der Kriegsgewinnler und Verlierer, Evakuierte und Kinderfrauen, Kostgänger und…